Peter Scholz zufrieden mit Verlauf der Cross-Saison

Zum Abschluss der diesjährigen Cross-Saison sicherte sich Masters-Fahrer Peter Scholz vom RV Flottweg Langendreer mit einem neunten Platz im Abschlussrennen des Weser-Ems-Cups einen hervorragenden zwölften Platz der Gesamtwertung.

 

Das letzte Rennen der norddeutschen Rennserie mit insgesamt acht Rennen wurde als Sprintrennen im Ausscheidungsmodus ausgetragen. Die einzige deutsche Indoor-Crossveranstaltung im niedersächsischen Bramsche hat sich zu einem beliebten Event im deutschen Cross-Kalender entwickelt.

Verletzungsbedingt schied Scholz im Viertelfinale aus. Der drittplatzierte der diesjährigen Landesmeisterschaften NRW zeigte sich mit dem Verlauf der Saison zufrieden. „Obwohl vor dem letzten Rennen eine Top-Ten-Platzierung möglich war, ist der zwölfte Platz in der Gesamtwertung dieser beliebten Rennserie ein schöner Abschluss der Saison“ meinte der Flottweg-Vorsitzende.

Langendreer-Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Radsport-News